• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Einst braute jeder Wirt sein eigenes Bier...

... Individuell und unverwechselbar. Je nach Härtegrad des Brauwassers, Hopfenbittere und Malzgabe, entstanden somit typische, lokale Biere. Doch eins war ihnen gemeinsam: sie alle gelangten unfiltriert zum Genuss, so wie heute das gehaltvolle „Hartinger Meisterbräu Hell und Dunkel“, gebraut seit 1989 in der Haus- Brauerei im Vier- Sterne- Ringhotel „Der Waldkater“.

Neben den großen Brauereien im Landewohl eine der kleinsten, jedoch am Geschmack des Bieres gemessen, die vielleicht…

Doch probieren und entscheiden Sie bitte selbst!


So machen es andere
Wirtschaftliche Mengenplanung und weitere Vertriebswege erfordern ein „langlebiges“ Bier. Durch Filtration und Pasteurisierung (kurzzeitig auf 73° Grad erhitzen) wird dieses Bier den harten Marktbedingungen angepasst.
Zuviel für ein im wahrsten Sinne des Wortes „lebendiges“ Getränk!

Und so machen wir es
Wir fühlen uns den überlieferten Rezepturen und Verfahren verpflichtet! Das Brauen in modernen Sudgefäßen, die natürliche kalte Hauptgärung und umsichtige Lagerung kommen den Liebhabern des „Hartinger Meisterbräu“ zugute. Bereits seit dem Jahr 1998 sind wir zertifizierter Bioland Verarbeiter.
Hefe, Eiweißverbindungen, Hopfeninhaltsstoffe und andere wichtige Aromaträger verändern beim „Hartinger Meisterbräu“ durch Lagerung ständig den Geschmack des Bieres. So schmeckt bei uns ein junges Bier (Zwickelbier) anders als ein Bier, das bereits 4 Wochen älter ist. Bei uns können Sie den Unterschied schmecken!

Tradition und deutsches Reinheitsgebot

... Ganz besonders wollen wir, dass forthin allenthalben in unseren Städten, Märkten und auf dem Lande zu keinem Bier mehr Stücke als allein Gersten, Hopfen und Wasser verwendet und gebraucht werden sollen. Wer diese Anordnung wissentlich übertritt und nicht einhält, dem soll von seiner Gerichtsobrigkeit zur Strafe dieses Fass Bier, so oft es vorkommt, unnachgiebig weggenommen werden.



Das Malz

Für unser „Hartinger Meisterbräu“ verwenden wir nur ausgesuchte, zweizeilige und feinspelzige Sommerbraugerste aus ökologischem Anbau. Das Malz, das daraus hergestellt wird, ist besonders enzymreich. Der Brauer sagt:“ Es ist gut gelöst.“ Dies hat ein vollmundiges, reiches Bier mit wertvollen Inhaltstoffen, wie Vitaminen und Mineralien zur Folge.



Das Wasser

Der Tradition lokaler Brauereien folgend, verwenden wir Trinkwasser aus unserem eigenen Brunnen! Dieses Wasser wird weder aufbereitet noch durch andere Zusätze verändert. Wir nehmen lediglich die „Härtegrade“ aus dem Wasser! Andere Dinge sind uns, aufgrund der Bioland Zertifizierung untersagt!



Der Hopfen

Er macht unter den drei natürlichen Rohstoffen den mengenmäßig geringsten Anteil aus. Doch für den Geschmack des Bieres, seine feine Bittere, den wohl Wichtigsten. „Hartinger Meisterbräu“ enthält nur den besten und hochwertigsten Aromahopfen aus der Holledau und vom Bodensee: Hopfen und Malz aus ökologischem Landbau. Zwar etwas teurer, aber unvergleichbar gut für´s Bier.

Wo Sie uns finden

Kontakt

1. Rintelner Lokalitäten Brauerei

im Ringhotel "Der Waldkater"

Waldkaterallee 27

DE-31737 Rinteln

fon: +49 (0) 5751 17980

fax: +49 (0) 5751 17988 3

info@hartinger-meisterbraeu.de

Öffnungszeiten Gaststube

Unsere Gastronomie hat täglich von 12 bis 23 Uhr durchgehend für Sie geöffnet
Küche täglich von 12 bis 14:30 Uhr und von 18 bis 22 Uhr
Nachmittags „Vesperkarte

Für abends und sonntagmittags Tischreservierung empfehlenswert!